Programm

Wir missverstehen uns!

Ein Hörgeschädigter klärt auf.
Der 31-jährige, aus der Eifel stammende Toby Käp hat zwei Handicaps: Er ist hörgeschädigt und Mamas Liebling. Als er sich aber von ihrer fürsorglichen Umklammerung befreit um Geisteswissenschaften zu studieren, muss er schmerzhaft feststellen: Seine Umwelt ist noch viel behinderter als er.

Er versteht die Welt nicht mehr… und die Welt versteht ihn nicht.
Ungewollte, gewollte oder geplante Missverständnisse: keine Klischees zwischen Mann und Frau, sondern zwischen Mensch und Mensch. Denn man versteht auch oft mit Hörgeräten am Ende nur das, was man hören will.

Mal absurd, mal nachdenklich, mal grenzwertig, doch am Ende immer pointiert und authentisch: Toby Käp lässt unaufhörlich aufhorchen.